Sa

16

Nov

2019

Fiktion von anno dazumal

Wer die letzten Jahre einigermaßen aufmerksam mitgelesen hat, dürfte wissen, dass sich hier mehr für das Gestern, nicht selten auch für das Vorgestern, interessiert wird, als es für das Zeitgenössische der Fall ist.

Das hat vielerlei Gründe, aber ausschlaggebend dürfte sein, dass gefühlt mehr gute Dinge verschwinden als neue Errungenschaften hinzu kommen.

Das ist natürlich eine rein subjektive Empfindung, bestimmt aber oft weite Teile meines Alltages.

Ganz besonders drastisch verhält es sich auf dem Unterhaltungs-Sektor. Nur ganz wenige Produktionen des 21. Jahrhunderts konnten mich bislang überzeugen: "Stromberg", "Herr Lehmann" oder "Der Tatortreiniger" waren schon ganz dufte... aber zumeist gleite ich ganz schnell wieder in die graue Vorzeit ab.

Bedauerlicherweise tritt dabei ein Phänomen auf, dass auch das Fernsehen früher diktierte: Wiederholungen. Wenn du alle Dialoge von "Ein Herz und eine Seele" mitsprechen kannst, müssen irgendwann Alternativen her. Also durchpflügt man systematisch die deutschen Fernsehproduktionen aus der Zeit, als man noch nicht selbst vor der Glotze saß, und die danach nicht mehr (oder nur sehr selten) wiederholt wurden, somit noch Neuland sind.

An diesem total verregneten Sonnabend ein vollends ödes Länderspiel anzugucken kann überhaupt keine Option sein, wenn die Zeit viel besser genutzt werden kann, um sich beispielsweise mit Folgendem zu beschäftigen:

mehr lesen

Fr

15

Nov

2019

Ihr wisst Bescheid...

Fr

15

Nov

2019

Wieder unter den Lebenden

Da machste mal eine Woche Regenerationspause nach all den Heimspielen zuletzt... und prompt unterlaufen einem Anfängerfehler. "Ihr Postfach ist voll" ist unbestreitbar ein ganz blutiger Vertreter dieser Spezies.

Wer also womöglich etwas schicken wollte und keinen Erfolg damit hatte, möge es bitte nochmals versuchen...

Mo

11

Nov

2019

Es ist zum Mäusemelken...

Aber selbst den grauen Mäusen der Liga können wir ja derzeit maximal einen Tropfen abpressen.

Ich tu mich schwer damit, mir über unseren Trainer eine auch nur halbwegs abschließende Meinung zu bilden.

Einerseits fällt er bisweilen wirklich nicht nachvollziehbare Entscheidungen, die einen (und vermutlich auch weite Teile der Mannschaft) nur irritiert zurück lassen.

Andererseits packt er aber auch in recht rabiater Weise Probleme an, die hier lange Zeit immer nur wegzulächeln versucht wurden. Ein durchaus angenehmer Ansatz, wenn dir der Übungsleiter dabei quasi aus der Seele spricht, man selbst nur zu oft bemängelt hat, dass in der Wohlfühloase die Datteln nicht mehr munden.

Eines scheint jedenfalls sicher: Mit Jos Luhukay wird es nicht so schnell langweilig. Seine Conférencier-Fähigkeiten spielen zwar nur in einer Liga mit Andreas Bergmann oder Roland Vrabec, dafür ist das Überraschungspotenzial um ein Vielfaches höher.

Ein wenig Sorge mache ich mir allerdings, dass der Gute irgendwann hinschmeißen könnte, weil die eigenen (in ihren Mitteln ein wenig limitierten) Kicker einfach nicht in der Lage sind, seine genialen Schachzüge ordentlich auf dass Brett zu bringen, manchmal einfach nicht zu wissen scheinen, was sie da tun sollen...

Do

07

Nov

2019

Entspannte Panik

Ich muss verdammt aufpassen. Mich hüten, nicht wieder in den Mitleiderhaschen-Modus abzugleiten, weil die Tage mal ausnahmsweise etwas mehr Betrieb ist als sonst.

Dennoch ist und bleibt eine derartige Häufung an Heimspielen immer ein Ärgernis. Wenn du dir morgens jede einzelne verfügbare Stunde penibel einteilst, um auch ja keine wertvolle Zeit zu verschwenden, die dringend für die Heftproduktion benötigt wird.

 

Deshalb hier jetzt auch kein großes Palaver: Kiezkieker #143 ist quasi fertig, nur ein klein wenig dünner als gewohnt, allerdings ganz klar schnipsellastig, da noch reichlich Rohmaterial zur Verfügung stand, das endlich abgetragen werden konnte.

Zwei neue Kleber und gaaanz viele neue Buttons gibt es darüber hinaus. Es lohnt sich also auch am Freitag durchaus, nochmal im Fanladen rein zu schauen.

Ach ja: Derbysieger-Textilien gibt es auch noch, wobei ich momentan keinen Überblick über noch vorhandene Größen habe...

Doch nun zurück zur Wehleidsnummer:

mehr lesen

So

03

Nov

2019

Der einzig gute Lacher gestern:

mehr lesen

So

03

Nov

2019

Kiezkieker #143

Tja... das pissgelbe Cover zur Linken könnte einen glauben lassen, (Galgen-)Humor hätte bereits wieder die Regie übernommen.

Doch der eine unüberlegte Tritt just nach dem Ausgleichstreffer ließ die uralte Mittelfußverletzung (über zehn Jahre her, ebenfalls durch fußballbezogenen Aufreger zugezogen (natürlich!)) wieder aufbrechen, was mir selbst bei der 0zu4-Derbyklatsche im März nicht gelungen war.

Wenn dir jedes beschissene Aufsetzen mit dem rechten Treter satte Schmerzen bereitet, ist es noch schwerer, solche Slapstick-Einlagen wie die gestrigen Schlussminuten zu verdrängen.

Andererseits zeigt das auch wieder, dass man offensichtlich keinen Deut weniger dämlich ist als unsere Mannschaft sich bei der Abwehr gegnerischer Ecken anstellt.

Wie auch immer... habe eh keine Zeit, um irgendwo herum zu laufen, muss am Rechner schuften.

Spätestens jetzt könnten wir alle doch eigentlich mal eine kleine Heimspielpause zur Verdauung gebrauchen, oder nicht?

Lange Rede, kurzer Sinn: Bis Freitag muss schon wieder eine neue Ausgabe her, gleichbedeutend mit einer Deadline am Donnerstag um 9Uhr in der Früh.

Wer also Frust und Laune hat, kloppt bitte noch etwas in die Tasten, damit hier wieder wie gewohnt geliefert werden kann. Ich zähle auf Euch! Eintreten geht momentan ja nicht... ;)

mehr lesen

Fr

01

Nov

2019

Ein Wahnsinn...

.. sich während der zwei Tage zwischen den Heimspielen auch noch das übliche Kleber-Pensum aufzuhalsen.

Die Nächte sind derzeit jedenfalls recht kurz, um Euch in gewohnter Weise bespaßen zu können, Freunde.

"Derbysieger"-Shirts und Pullover gibt es auch noch in so ziemlich allen handelsüblichen Größen.

Auch das Buttonregal wird - sofern der Gott der Anstecknadeln gnädig ist - morgen wieder einigermaßen neu gefüllt sein... kurzum:

Es lohnt sich durchaus morgen wieder im Laden vorbei zu schauen!

Do

31

Okt

2019

Emotional desorientiert

Ach du Scheiße...

 

Drei Uhr in der Früh, Auf gaaanz viele Dinge würde ich mich jetzt gern einlassen. Zuvorderst auf einen ausgedehnten Schönheitsschlaf. Kennt jemand von Euch ein gutes Rezept für Pustekuchen? Jaja, zwei Eier und eine Nachtschicht... schon klar!

Boaah, verzeiht mein Abgleiten in fäkalen Zungenschlag, aber nach solch einem Pokalspiel nun gleich wieder hinter dem Tippbrett sitzen zu müssen, ist doch schlichtweg bekackt.

Wenn mich jemand fragte, was ich gern aus der Zeit vor 30 Jahren hinüber in die Gegenwart gerettet hätte, fiele die Wahl sicher nicht auf Wim Thoelkes "Der große Preis" oder "Miami Flip" von Langnese. Nein, die Terminierung der Anstoßzeiten damals wäre mein klarer Favorit.

Als Länderspiele noch in der Wochenmitte stattfanden und die Spieltagsarithmetik komplett gleichmäßig verlief. Solch ein Unfug, bei dem du in der Hinrunde mehrmals drei Wochen kein Heimspiel hast, um dann wieder eine völlig unsinnige Häufung an Millerntor-Partien ausbaden zu müssen, wie momentan akut, braucht doch wirklich niemand. Gepaart mit Feiertagen ist das nichts anderes als der Strick um den Hals eines jeden, der zu jedem Heimspiel ein Fanzine unter die Leute bringt - um mal etwas dick aufzutragen ;)

Andererseits bin ich gerade auch etwas aufgekratzt, denn durch einen Zufall war ich heute zum ersten Mal nach knapp zwanzig Jahren wieder in Block 1, was mich auf unterschiedliche Weise "geflasht" hat. War auf jeden Fall ganz geil, ohne jetzt näher ins Detail gehen zu wollen, um mich nicht des Themas zu berauben, das gleich weite Teile meines Kiezkieker-Vorwortes einnehmen soll.

 

Und so verbleibe ich mit der Bitte, dem Chefredakteur ein klein wenig unter die Arme zu greifen und womöglich doch noch etwas halbwegs Brauchbares bis allerspätestens Freitagmorgen beizusteuern. Er hat auch keinerlei Probleme mit Achselnässe und ist generell gut deodoriert...

 

Die #142 wird auch in Sachen Optik etwas abstinken, weil das mit der Bestellung des Farbcovers nicht mehr hinhaute. Dafür jedoch gefällt mir das Titelblatt allerbest.

Zu Peter Altmaiers Physiognomie fallen mir abertausende Worte ein. Ein Antlitz, in dem du sämtliche Irrungen und Wirrungen des Dreißigjährigen Krieges auferstehen zu sehen glaubst.

Es bewegt sich immer entlang des schmalen Grats zur Menschenverachtung, was dieser Typ, der wirkt, als habe er sich die letzten 60 Jahre in Gänze von aus Schweinefleisch hergestellten Produkten ernährt, in meinem Kopf lostritt.

Wem es ähnlich geht, empfehle ich eingangs erwähntes Vorwort.

 

Ach du Scheiße, nun ist schon bald vier und ich laber hier herum... so kann das ja nix werden!

Di

29

Okt

2019

Gestern, heute, morgen:

Welche von beiden Serien wohl zu erst reissen wird:

"Dinner for one" wird beim NDR seit Sylvester 1972/73 jedes Mal zum Jahreswechsel gezeigt.

Der FC St. Pauli jedoch zeigt auch einmal im Jahr etwas. Nämlich gähnende Leere auf der Habenseite, wenn es zuvor wieder nach Heidenheim zu reisen galt.

Und das nun schon seit (gefühlt) 1746...

 

Nun gut, abgehakt. Mit Ärger dürfen eh keine Kräfte mehr verschwendet werden, denn die schwierige Ausgangslage bedingt die volle Konzentration auf die eigene Vorstellung.

 

Drei Heimspiele in neun Tagen ziehen dir die Schuhe aus, sind eine ganz perfide Prüfung. Letzte Nacht kam prompt der alte Eishockey-Albtraum wieder hoch: Mit Meisterschafts-Play Offs sind bei Eishockey-Clubs hierzulande über 40 Heim-Matches per anno möglich, glaube ich. Und im besagten Traum muss ich zu jedem ein Eishockey-Fanzine herausbringen, ohne von der Materie irgendeinen Plan zu haben, immer in Furcht, dass mir jemand auf die Schliche kommt... bis sich alles derart unangenehm anfühlt, dass man aufwacht.

Richtig gemein wird die stressige Nummer zudem durch die Feiertagslage, die gewohnte Lieferungsabläufe negiert. Euch wird das nicht kümmern, könnt Ihr morgen wenigstens ordentlich "Saufisaufi" machen. By the way: Warum gibt es eine "Schnaps-Drossel" aber keinen "Wodka-Uhu"? Ebenso wenig sind der Welt der Ornithologie "Cognac-Möwe" oder "Branntwein-Reiher" bekannt.

Morgen gegen die Eintracht ("Äppelwoi-Adler") gibt es trotz all der Hatz wieder einen bunten Reigen des Krims und des Krams, an dem Ihr euch bedienen könnt:

Derbysiegershirts und Pullover in allen Größen, neue Kleber (mit einem kleinen Zugeständnis an diesen Helloween-Horror-Quatsch) und ein Kalenderposter.

Beim Beschau der möglichen Bilder für den alljährlichen Kalender war ich nicht begeistert. Entweder passte das vom Format nicht oder die Qualität der Aufnahmen ging eher in Richtung "Lückenfüllung". Das macht dann aber keinen Spaß, weswegen es dieses Jahr diese Lösung gibt:

mehr lesen

Sa

26

Okt

2019

Von den Sauli zu den Pauli

Es gibt einige Dinge, von denen ich die Finger lasse. Bungee-Jumping zum Beispiel. Oder Körperschmuck. Besuche der Innenstadt zur Vorweihnachtszeit sind auch sehr unbeliebt.

 

Das Letzte, was mir noch vor gar nicht all zu langer Zeit in den Sinn gekommen wäre, ist die Huldigung eines Daniel Buballa.

Jahrelang habe ich mich an dem guten Mann gerieben, bis irgendwann die eigene Haut ganz wundgelegen aussah.

Ich habe mich ja bereits an dieser Stelle dafür entschuldigt, doch um das eigene Karma-Konto nun gänzlich auszugleichen, treibe ich das jetzt noch ein wenig auf die Spitze...

 

Kann es sein, dass der letzte braunweiße Spieler, der im bereits fortgeschrittenen Fußballer-Alter plötzlich derart aus der Haut gekommen und zum "aggressive leader" mutiert ist, Klaus Thomforde war?

Auf jeden Fall eine 180 Grad- Wendung, die ich gern mitmache, wodurch sich auch der Plural in der Überschrift erklärt!

Sa

26

Okt

2019

Bankrotterklärung

Es gibt Niederlagen. Es gibt derbe Klatschen und...

...und dann halt noch so etwas:

mehr lesen

Fr

25

Okt

2019

Derbysieger-Shirts und -Pullis im Laden für die Fans!

Uuuh, das ging fix! Bereits einige Tage früher als erhofft sind hier die nachbestellten T-Shirts und neu georderten Kapuzenpullover mit dem gleichen Aufdruck eingetroffen.

Beides ist momentan von "S" bis "XXXL" erhältlich, wobei die Shirts nach wie vor mit 14, die Pullis mit 35 Oiro zu Buche schlagen!

Fr

25

Okt

2019

Kopf, Stein, Pflaster

Wäre ich nochmal jung und könnte von vorn beginnen, ließe ich die Finger von all dem Fußball- und Ultras-Gedöns und gründete eine militante Radfahrer-Gang.

Aber nicht mit dem Habitus oder dem etwas seltsam anmutenden Outfit dieser Kurier-Pedalisten, die manchmal vor Suicycle in Grüppchen auftreten... ohne diesbezüglich wirklich ins Detail gehen zu können, da es sich um eine noch recht diffuse Fiktion handelt.

Wichtig ist eine Vision, ein (unerreichbares) Ziel, dem es nachzueifern lohnt. Die vollständige Verdrängung des motorisierten Individualverkehrs wäre so etwas.

Wegelagerei. Das Abpressen der Kohle, die mir, der nie ein Auto besessen hat, geraubt wurde, um damit die Autostraßen auf Weltniveau zu bringen, während die angrenzenden Radwege teilweise seit der Kanzlerschaft Ludwig Erhards keiner Wartung mehr unterlagen.

Ist mir schon klar, dass ich hier keine Mitglieder für die Gang rekrutieren kann, aber für Nebenprojekte wie beispielsweise einen Autohasser-Blog fehlt mir einfach Zeit und Muße ;)

Außerdem hatte ich drei gute Gründe für diesen Beitrag hier:

 

1. Kann ich auf diese Weise ein Foto aus Rumänien, das beweist, dass man beschriebene Prioritäten auch vertauschen kann, verbraten

2. Meinen derzeit hartnäckigsten Ohrwurm bringen und

3. Die ständigen Textil-Wasserstandsmeldungen in Sachen "Derbysieger" ein wenig auflockern!

mehr lesen

Fr

25

Okt

2019

142 & 143

Das kalte Grausen - drei Heimspiele in neun Tagen.

Zumindest beim Pokalspiel kann man noch mal durchatmen, braucht es keine Sonderausgabe oder ähnlichen Kokolores. Aber dann wird die Angelegenheit wahrlich zäh, müssen zwei Ausgaben über das Knie gebrochen werden. Und damit Ihr nicht über das Knie gelegt werden müsst (um mal pädagogische Ansätze der 50er-Jahre zu verfolgen...), seid Ihr bitte so brav und helft ein wenig bei der Befüllung der Ausgaben 142 und 143. Aber Obacht, liebe Kinder:

Die Deadlines verlaufen am kommenden Donnerstagabend und am darauf folgenden Mittwochabend. Die Textbeiträge bitte schön lang, mit viel Esprit und wenigen Rechtschreibfehlern...Danke!

Mo

21

Okt

2019

Nachbestellung

So, das war ja mal wieder ne braunweiße Landung, wie wir sie kennen, damit auch ja niemand hier die Bodenhaftung verliert. Dämliche Niederlage. "The trees don't grow into the sky" wie der Engländer sagt... ;)

Nach kurzem Studium diverser Schluss-Szenarien unterschiedlicher Endzeit- und Katastrophenfilme kann ich jedoch mit Fug und Recht behaupten, dass solch eine Pleite gegen Darmstadt noch lange nicht ausreicht, um für passable Weltuntergangsstimmung zu sorgen.

Geknickt waren manche von Euch am Sonnabend auch deswegen, weil kein Derbysieger-Shirt in richtiger Größe mehr zu bekommen war. Aktuell gibt es nur noch "XL" und "XXL". Doch die Nachorderung ist bereits raus und mit etwas Glück gibt es bereits gegen Frankfurt wieder alle Größen. Ansonsten halt beim Heimspiel ganze drei Tage später.

Es wird gemunkelt, es gäbe dann auch entsprechende Pullover. Wir haben keinen Stauraum im Fanladen und überhaupt keinen Bock auf irgendwelche Ladenhüter, weswegen die Auflagen immer (zu) klein sind, Ihr euch sputen müsst, um nicht in die Röhre zu gucken!

Mi

16

Okt

2019

Shirts ab heute im Laden!

Heute ab 15 Uhr im Laden für die Fans.

Ich weiß ja nicht, wie es euch ergeht, aber ich habe heute - ganz genau einen Monat nach dem Derbysieg - immer noch blendende Laune.

Manche Mitmenschen sind schon etwas irritiert, weil in Situationen, die eigentlich unweigerlich Groll meinerseits zur Folge haben, Blumen verteilt werden, alles weg gelächelt wird...

Größen S - XXXL, Kostenpunkt: 14 €

Mi

16

Okt

2019

Fundstücke

Unsere Fachkraft Bjergen "photographing" Kjergen mit seinen neuesten Errungenschaften:

mehr lesen

Sa

12

Okt

2019

Deadline Donnerstag gegen Abend

Die wirklichen "Deadlines" verlaufen momentan zwar anderswo auf der Welt, dennoch muss ja natürlich eine neue Ausgabe her.

Wieder einmal hat sich die alte Fanzine-Weisheit, das Cover möglichst spät zu entwerfen, um auf plötzliche Querschüsse reagieren zu können, bewahrheitet.

Nun gut, muss die "Causa Sahin" halt woanders thematisiert werden.

Ihr schreibt mal bitte noch den ein oder anderen Artikel und lasst das Ganze bis Donnerstagabend rüber wachsen, danke!

Do

10

Okt

2019

Neues Zeug:

Also...

Gut, stimmt schon, das Wetter war zuletzt eigentlich zu feucht, um draußen mit Aufklebern irgendeinen Spaß zu haben. Und dennoch muss ich gestehen, ein klein wenig enttäuscht davon zu sein, dass nicht nur in den Randbereichen der Stadt immer noch schwarzweißblaue Derbysieger-Propaganda aus dem März überwiegt, einem nach wie vor ständig ein "0:4" entgegen feixt, obwohl es doch eine Wonne ist. solche Provokationen mit der bestmöglichen Antwort zu kontern: Den eigenen Derbysieger-Stickern.

Vielleicht ist euch ja beim Regen-Fiasko gegen Sandhausen auch einfach alles nass geworden und war womöglich nicht mehr zu gebrauchen.

Ein Glück, dass die zuletzt komplett zusammen geschrumpften Bestände im Fanladen nun wieder neu bestückt sind. Es wurden auch nicht nur schnöde die alten Dinger nachgeordert, sondern neue entworfen bzw. neu arrangierte Teile an diesen Triumph angepasst.

Den einen kann man nicht so richtig erkennen, weil Bildschirme damit genau so viele Probleme haben wie das menschliche Auge: Nervous-Font... richtig fies ;)

mehr lesen

Kiezkieker | Sankt Pauli Fanzine